IWT startet Arbeitskreis „Vernetztes Fahren“ in Friedrichshafen

05.11.2019

Wie lässt sich eine intelligente Infrastruktur für automatisiertes und vernetztes Fahren sicher und effizient gestalten? Wie kommunizieren Fahrzeuge in naher Zukunft miteinander und mit der Infrastruktur? Wie gestalten wir einen sicheren Datenaustausch beim autonomen Fahren? – Die Fragen und Erwartungen der Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung zum „Vernetzten Fahren“, zu dem das IWT und die DHBW am Campus Fallenbrunnen luden, waren vielfältig.

David Pietsch, Innovationsmanager beim IWT

Vertreter aus Industrie, Hochschulen und Kommune sprachen über ihre Erwartungen, Anwendungsfelder und gemeinsame Interessen. Ziel ist es, den Austausch und die nachhaltige Entwicklung der Mobilität, insbesondere zum autonomen Fahren, zu fördern und damit auch die Region mit Blick auf Mobilitätsthemen nachhaltig zu stärken. Die Teilnahme am Arbeitskreis ist offen und kostenfrei. Interessierte Unternehmen, Kommunen und Hochschulen sind zur weiteren Teilnahme eingeladen.

David Pietsch, Innovationsmanager „Mobilität der Zukunft“ vom IWT (Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer) sowie Professor Heinz-Leo Dudek der DHBW Ravensburg Campus Fallenbrunnen, begrüßten die Teilnehmer zum ersten Arbeitskreis „Vernetztes Fahren“. Dabei wurden zukünftige Herausforderungen besprochen, wie auch die daraus entstehenden Chancen und Möglichkeiten, die u.a. auch das vorhandene Testfeld in Friedrichshafen bieten kann. „Der Technologietransfer zwischen Hochschulen, Industrie und Kommunen ist entscheidend für die Entwicklung zukünftiger Mobilitätskonzepte“, so Pietsch. Regelmäßige Arbeitskreise helfen die Region mit Blick auf Mobilitätskonzepte und das Testfeld Friedrichshafen weiterzuentwickeln. „Mit dem Testfeld Friedrichshafen für vernetztes und automatisiertes Fahren steht der Region eine Plattform für eine gute Zusammenarbeit zur Verfügung“, betont Pietsch nach dem Treffen. Der nächste Arbeitskreis ist für Dezember geplant. Interessierte Unternehmen, Kommunen und Hochschulen sind herzlich willkommen.

Informationen zur Beteiligung am Arbeitskreis „Vernetztes Fahren“ gibt es von David Pietsch, pietsch@iwt-bodensee.de

Das Testfeld Friedrichshafen ist ein gemeinsames Vorhaben von Stadt Friedrichshafen, ZF Friedrichshafen AG und IWT – Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer.